logo pg Hl Benedikt
Einen Bogen, einen Pfeil und ein Ziel. Was brauchen wir mehr?

Auch in diesem Jahr trafen sich die Ministranten aus Uettingen zum gemeinsamen Zelten um die Sommerferien gemeinsam einzuleiten. Dieses Mal aber nicht auf dem altbekannten Kirchberg, sondern auf der Wiese, unterhalb der Aalbachtalhalle. Nachdem alle ihren Schlafplatz hergerichtet hatten ging es auch schon nach Helmstadt. Denn die Mädels und Jungs hatten sich gewünscht mit Pfeil und Bogen zu schießen. Es war gar nicht so einfach zu treffen. Aber nach einem Kopf an Kopf rennen, konnte sich Silas gegen David durchsetzen und den Pokal mit nach Hause nehmen. Zurück am Zeltplatz bemalten die Minis das Tuch vom Pfarrfest weiter, welches ab sofort in der Kirche zu sehen ist. Nach dem Abendessen ging es dann los zur Nachtwanderung, die erst fortgesetzt werden konnte, wenn die Fragen richtig beantwortet wurden. Die waren teilweise schon recht knifflig. Oder wisst ihr, was ein Aspergill ist? Nachdem alle wieder heil davon zurückkamen, ließen wir den Abend gemütlich am Lagerfeuer mit Stockbrot ausklingen. Außer der üblichen Fressattacke, verlief die Nacht doch sehr ruhig. ;-)

Am nächsten Morgen frühstückten wir alle gemeinsam und spielten noch Fußball zusammen. Ab 10 Uhr wurden die MinistrantInnen dann von ihren Eltern abgeholt.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, die im Hintergrund geholfen haben und vor allem bei dem Mini-Papa Basti, der trotz der Ministranten-Attacke um 3:30 Uhr (nachts) alles mitgemacht hat und bei der Schützengesellschaft Helmstadt, welche uns den schönen Nachmittag ermöglicht haben!

Für die Mini-Bande aus Uettingen
Lena S.


Die Bilder vom zelten finden Sie wie gewohnt in unserer --> Bildergalerie.

­